25
Dec
2015

Mit dem geschenkten Reisegutschein schnell eine Last-Minute-Reise

buchen. Aber wohin? Als Antwort auf die oben gestellte Frage helfen wir, zumindest für den Zeitraum "Zwischen den Jahren", doch gerne mit Tipps aus.

Beginnen wir zunächst mit der Beglückung der Skifahrer. Dass sich die dieses Jahr in Grenzen hält, hat sich inzwischen rumgesprochen. Schneehöhen von mehr als 10 cm finden wir im Wesentlichen nur in Norwegen, im Norden von Schweden und Finnland und in den Alpen auf den Gipfeln und in einigen Hochtälern. Auch im Karpartenbogen insbesondere Rumäniens gibt es entsprechende Schneehöhen. Schneehöhen von 100 cm und mehr hat es gerade mal auf dem Virfu in den Südkarparten und dem Sonnblick, der bei den gemessenen Werten mit 139 cm Spitzenreiter von Alpen und Karparten ist. Und wie sind die Schneeaussichten? In Skandinavien fällt immer vor allem heute und morgen etwas Schnee, in den Alpen und in Südosteuropa werden die Schneebedingungen bestenfalls gleich bleiben.

Wer unbedingt Kälte braucht, ist auch in Osteuropa gut aufgehoben. Ein Kaltluftvorstoß erreicht am Dienstag Polen und führt dort ab Mittwoch verbreitet zu Dauerfrost. (Ob der auch den Osten Deutschlands erreicht, ist im Moment noch strittig, denn die Modellvorhersagen unterscheiden sich dort um etwa 10 Grad.)

Kommen wir nun zu denen, die es eher in die Sonne oder gar bei Wassertemperaturen von 15 bis 20 Grad ins Wasser zieht. Da bietet sich natürlicherweise das Mittelmeer an. Im Westen ist es zunächst teils sonnig, teils wolkig und ab Montag leicht unbeständig mit einzelnen Regenfällen. Dabei wird es 15 bis 18, in Nordafrika bis zu 23 Grad, auch für dortige Verhältnisse für Ende Dezember mild. Im Osten des Mittelmeers wird es voraussichtlich verbreitet sonnig und mit Höchstwerten um 20 Grad wird die dortige Wassertemperatur erreicht werden. Eine Alternative wären auch die Kanaren, wo bei Wassertemperaturen von über 20 Grad die Sonne wohl nur Sonntag und Montag etwas schwächelt.

Wer schließlich zu Museumsbesuchen nach Westeuropa aufbricht, darf auch weiterhin mit zweistelligen Höchstwerten rechnen. Den Platz für die nicht notwendige Thermounterwäsche sollten Sie durch einen Schirm ausfüllen.

Trotz grüner Weihnachten wünschen wir Ihnen von Offenbach aus ein frohes Fest.

Dipl.-Met. Christoph Hartmann
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Offenbach, den 25.12.2015

© Deutscher Wetterdienst