14
Dec
2010

Schöne Bescherung

Nach einem etwas milderen Intermezzo am Wochenende startete die neue Woche am gestrigen Montag bereits wieder mit recht niedrigen Temperaturen. Der Winter verwöhnte viele von uns dabei mit so schönen morgendlichen Tätigkeiten wie Scheibenkratzen oder Schneeschippen. Wobei je nach Lage des Domizils mal eher der Eiskratzer, mal eher der Schneeschieber das Sportinstrument der Wahl waren. Damit wir auch weiter wenigstens teilweise mit Sport in den Tag starten durften, bescherte uns der Winter auch am heutigen Dienstagmorgen wieder beides: schönen Frost und ein bisschen Schnee. In Wunstorf bei Hannover fielen über Nacht 7 cm Schnee, in Bonn waren dies 6 Zentimeter. Während der Süden diesmal schneetechnisch meist leer ausging, konnte der Osten unseres

Landes noch mit 2 bis 5 cm an neuem Schnee glänzen. Besonders große Neuschneemengen waren es also nicht, die da über Nacht zusammenkamen. Die verbreitete Glätte genügte aber, den Verkehr teilweise zum Erliegen zu bringen. Bibbern war ja sowieso in weiten Teilen Deutschlands angesagt, so richtig kalt wurde es am Dienstagmorgen aber auf der Schwäbischen Alb, wo in Merklingen minus 17 Grad gemessen wurden. Und da sich der Winter offensichtlich in vorweihnachtlicher Stimmung befindet, beschert er fleißig weiter. Er schenkt uns auch an den nächsten Tagen Schnee gepaart mit Kälte. Am heutigen Dienstag und Mittwoch tobt sich der Winter vor allem im Süden und Osten aus. Die Bewohner dieser Areale dürfen sich über weiteren Schnee freuen. Bis zum Mittwochabend können von der Ostsee bis zu den Alpen gebietsweise 5 bis 10 cm Schnee hinzukommen. An den Alpen und im Erzgebirge sind bis morgen Abend teilweise mehr als 20 Zentimeter Neuschnee möglich, wobei im Bergland durch teilweise starken Nordwind auch noch Schneeverwehungen hinzukommen. Das nächste Schneefallgebiet erreicht uns dann am Donnerstag, wahrscheinlich um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Diesmal zur Abwechslung aber aus Nordwesten. Von der Möglichkeit glatter Straßen zu sprechen, ist in diesem Zusammenhang schon fast untertrieben. Glatt werden die Straßen bei dem Schneefall ganz bestimmt… Eine schöne Bescherung also.

Dipl.-Met. Bernd Zeuschner
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale

© Deutscher Wetterdienst