26
Dec
2011

Ab in den Kurzurlaub

Grau in grau ist das Wetter seit gestern wieder in weiten Teilen Deutschlands und auch in den nächsten Tagen wird sich bei winterlichem Hochdruckeinfluss vielerorts das trübe Wetter halten. Wohin also zum Kurzurlaub bis Anfang Januar entfliehen, um Sonne und vielleicht sogar Wärme zu tanken? Bleiben wir im Rahmen von ca. vier Flugstunden, so können wir bei Direktflügen alle Orte am Mittelmeer und die Kanaren erreichen.

In Spanien und Portugal bleibt es abgesehen von einem Schönheitsfehler am Mittwoch im Wesentlichen sonnig. Mit Höchstwerten um 15 Grad im Süden und 12 Grad im Nordosten kommt man sicherlich nicht allzu sehr ins Schwitzen. Am Wochenende steigen die Temperaturen sogar noch etwas. Auf den Kanarischen Inseln bleibt es überwiegend sonnig. Die Höchst- und Wassertemperaturen liegen bei knapp 20 Grad. Etwas weniger erfreulich sieht die Vorhersage für die Mittelmeerküste Marokkos und Algeriens und auch die Balearen aus. Dort ist es von Dienstag bis Samstag öfters wolkig oder stark bewölkt mit einzelnen Schauern oder Gewittern und mit 15 Grad auch nicht wärmer als in Spanien.

Das zentrale Mittelmeer ist derzeit aus meteorologischer Sicht für Kurzurlaube und Sonnenschein eher weniger geeignet. Immer wieder Wolken und Schauer bei Höchstwerten von kaum 10 Grad im Norden und 15 Grad in Tunesien sind wenig einladend. Die Wassertemperaturen liegen mit 18 Grad über den Lufttemperaturen.

Am östlichen Mittelmeer überwiegt der Sonnenschein. Erst ab Freitag gibt es einige Wolken und der eine oder andere Gewitterschauer ist auch drin. Temperaturen über 15 Grad gibt es nur in und südlich von Israel. Das Wasser ist mit fast 20 Grad auch am östlichen Mittelmeer überwiegend das wärmere Element. Wer unbedingt Temperaturen über 20 Grad braucht, findet sie nicht mal in der Nordsahara, sondern nur im Landesinneren Ägyptens.

Ach ja, es soll auch Leute geben, die es gerne kalt haben. Denen empfehle ich das Grenzgebiet von Schweden und Finnland. Für dort werden am Wochenende Höchstwerte unter -10 Grad vorhergesagt.

Dipl.-Met. Christoph Hartmann
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Offenbach, den 26.12.2011

© Deutscher Wetterdienst