30
Dec
2012

Wetter der Silvesternacht

Das Jahr 2012 geht zu Ende. Die Nacht der Nächte steht uns bevor. Wie wird das Wetter zum Jahreswechsel 2012 auf 2013?

Zwei-, bzw. wenn man es genau nimmt, sogar dreigeteilt wird es sich darstellen.

Da ist zunächst einmal der Norden und Nordwesten Deutschlands. Dort ist der Himmel vielfach bedeckt und es kommt immer wieder zu Regenfällen. Dazu weht ein starker, in Böen auch stürmischer Südwestwind. Auch die Mitternachtstemperaturen haben nur wenig Winterliches. Mit Werten zwischen 8 und 11 Grad C sind sie eher mit einer frischen Sommernacht zu vergleichen.

Dem Schmuddelwetter im Norden schließt sich ein etwa 200 km breiter Streifen an, der vom Saarland über Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen, Sachsen bis nach Brandenburg reicht. In diesen Regionen lockert die Wolkendecke auch einmal auf, es bleibt weitgehend trocken und auch der Wind ist nur auf den Bergkuppen noch stark bis stürmisch. Die Temperaturen liegen zu Jahreswechsel zwischen 4 und 8 Grad C. Nicht gerade übermäßig warm, aber auch nicht das, was man vom Winter eigentlich erwartet.

Richtig begünstigt sind in der Silvesternacht einmal wieder die Süddeutschen. Von Baden-Württemberg bis nach Bayern wird es nur wenige Wolken geben. Es bleibt dort überall trocken. Der Wind ist meist nur schwach und die Temperaturen werden im Bereich um den Gefrierpunkt liegen. In einigen Flusstälern besteht zwar die Gefahr von Nebelbildung, dieser wird sich aber erst in der zweiten Nachthälfte bilden. Also in dieser Ecke Deutschlands im Großen und Ganzen ideales Wetter um das Silvesterfeuerwerk gut zu beobachten.

Dipl.-Met. Helmut Malewski
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Offenbach, den 30.12.2012

© Deutscher Wetterdienst